Das Musical „Oliver!“ des britischen Komponisten Lionel Bart wurde 1960 uraufgeführt und beruht auf Charles Dickens‘ berühmtem sozialkritischen Roman „Oliver Twist“ von 1838. Die gleichnamige Hollywood-Verfilmung des Musicals von 1967 wurde mit sechs Oscars ausgezeichnet.

Die Handlung

Wir befinden uns in England im Zeitalter der Industrialisierung, ca. 1840: Der neunjährige Waisenjunge Oliver lebt zusammen mit anderen Kindern in elenden Verhältnissen in einem Armenhaus. Als er einmal um eine zusätzliche Portion Haferbrei bittet, gilt er als Unruhestifter und wird an den Leichenbestatter Sowerberry verkauft.

Doch dort findet Oliver auf Dauer kein neues Zuhause und reißt schließlich aus. Er schlägt sich nach London durch, wo er den Straßenjungen Artful Dodger kennenlernt. Durch ihn schließt er sich einer Kinderbande von Taschendieben an. Ihr Anführer Mr. Fagin bietet den Kindern ein Heim, wenn sie im Gegenzug für ihn stehlen.

Gleich bei seiner ersten Diebestour wird Oliver erwischt, doch es stellt sich schließlich heraus, dass nicht er es war, der das Taschentuch des reichen Gentleman Mr. Brownlow gestohlen hat. Geplagt von seinem schlechten Gewissen, nimmt der ältere Herr den Jungen bei sich auf. Oliver wird dort liebevoll versorgt, und Mr. Brownlow erkennt eine große Ähnlichkeit zwischen dem Jungen und seiner Tochter, die vor vielen Jahren verschwand.

Bis das Geheimnis um seine Herkunft gelüftet ist und er in einer neuen Familie sein Glück findet, muss Oliver noch so manches Abenteuer bestehen …

Text: Katja Chalupka